Montag, 9. September 2013

Fotos von der „Eröffnung Neue Jakoministraße“

Alles in allem ein gelungenes Fest, das zeigte, wie vielseitig und bunt dieses Viertel geworden ist.

Das Pilotprojekt Jakominiviertel – eine Initiative der Stadt Graz in Zusammenarbeit mit Creative Industries Styria und Citymanagement Graz – hatte das Ziel einer Stadteilentwicklung durch die Ansiedlung von Unternehmen der Kreativwirtschaft in der Jakoministraße und Klosterwiesgasse.

Der knallrote Bodenbelag, der bei seiner Präsentation im Designmonat 2010 für Aufsehen, aber auch für Kontroversen sorgte, sollte das Kreativviertel am Jakominiplatz als Designzone optisch unverwechselbar und erkennbar machen.
Musikalisch eröffnete die Big Band Graz die neue Jakoministraße, das Trio rund um Berndt Luef sorgte danach für „good vibrations”. 





 

Keine Kommentare:

Kommentar posten