Freitag, 5. Oktober 2018

Vinyl Cover Art – Design für die schwarzen Scheiben


Ausstellung im designforum Steiermark in Graz


Schallplattenhüllen als eigenständiger künstlerischer Faktor. Musik trifft auf Fotografie, Grafikdesign und bildende Kunst.

Die Ausstellung zeigt einen Streifzug durch 50 Jahre außergewöhnlicher Bildsprache für Pop, Rock, Jazz und Klassik. Unter anderem werden prominente zeithistorische Arbeiten und Schätze aus dem Archiv des Grazer Platten- und Mediensammlers Heinz M. Fischer gezeigt. Zu den ausgestellten LP-Covers gesellen sich Plattenspieler aus fünf Jahrzehnten. Ein “must” für alle Fans der schwarzen Scheiben.

Die Ausstellung ist noch bis 31. Oktober 2018 im designforum Steiermark zu sehen.



Dienstag, 14. August 2018

Salsa Explosion Feat. Eva Moreno


Ismael Barrios mit seiner Band bei der Murszene 2018

Brasilianischer Rhythmus für das Festival ‚Murszene‘
Brasilien in Graz


Brasilianischer Rhythmus für das Festival “Murszene” am Grazer Mariahilferplatz.
Ismael Barrios mit seiner Band Salsa Explosion bietet Live-Acts und Salsa mit Überraschungen am Grazer Mariahilferplatz. Mit Sängerinnen die mit Salsa aufgewachsen sind, einem Bläsersatz und pulsierender Rhythmik. Musik die zum Tanzen verführt – Latin Music wird spürbar gemacht. 



Musik die zum Tanzen verführt – Latin Music wird spürbar gemacht.
Da kann niemand ruhig bleiben!

Ismael Barrios: percussion & leader
Endrina Rosales: vocals, flute & percussion
Eva Moreno: vocals
Jairo Morales: vocals & percussion
Hamlet Fiorilli: piano
Maximilian Ranzinger: bass
Alberto Lovison: timbales
Gerhard Ornig: trumpet
Dominic Pessl: trumpet
Nicolo Loro Ravenni: saxophone

Carlo Grandi: trombone

#EvaMoreno #IsmaelBarrios #Band #SalsaExplosion #BrasilianischerRhythmus #Festival #Murszene #GrazerMariahilferplatz #LiveActs #Überraschungen #Sängerinnen #Bläsersatz #pulsierendeRhythmik #Musik #Tanzen #LatinMusic #EndrinaRosales #JairoMorales #HamletFiorilli #MaximilianRanzinger #AlbertoLovison #GerhardOrnig #DominicPessl #NicoloLoroRavenni #CarloGrandi 

Mittwoch, 13. September 2017

210 Bilder von MostJazz Most + Jazz 


Sonntag 2017 - Hauptplatz Fehring


210 Bilder von MostJazz Most + Jazz - Sonntag 2017 - Hauptplatz Fehring
Anush Apoyan Band: Marko Crncec, Norbert Farkas, Oleg Markov

und 178 Fotos vom Samstag im Gerberhaus.


Jährlich treffen sich Musikfans am Fehringer Hauptplatz um bei guter Musik und heimischen Schmankerln den Sommer ausklingen zu lassen.

Jazzfest,Stadt Fehring,Jazzfestivals in Österreich.Most+Jazz
Das international arrivierte Jazzfest in der Stadt Fehring zählt in seinem achtzehnten Jahr zu den großen Jazzfestivals in Österreich. 

Most + Jazz – alljährlich im September – beim Festgelände am Hauptplatz ist ein Höhepunkt im Jahresreigen. Wie schon der Veranstaltungsname ausdrückt, treffen sich die Jazzfans der Region bei guter Musik und heimischen Schmankerln.  

Auch heuer gaben sich wieder hochkarätige Musiker und Musikerinnen ein Stelldichein in Fehring.

Kulturangebot, etabliert, MostJazz, Gerberhaus Fehring, Jazzfest, Most + Jazz 2017,
Einheimische Musiker mit internationalen Gästen verbinden 



#ViolaHammerQuintett #ViolaHammer #GerhardOrnig #ManuelSchuster #MichaelRinger #ThomasStabler #KarolinaStrassmayerundDroriMondlak #KLARO #DroriMondlak #KarolinaStrassmayer #JoshGinsburg #StefanBauer #RainerBöhm #DavidFriedman #ThomasStabenow #GinaSchwarzUnit #FabianRucker #HeimoTrixner #PhilippNykrin #DiegoPinera #Catch-PopString-Strong #serbischeBratschistin #Sängerin #JelenaPopržan #Cellistin #RinaKaçinari #Kosovo #MadameBaheux #JelenaPopržan #LjubinkaJokić #LinaNeuner #MariaPetrova 

Montag, 7. August 2017

Angie Hiesl und Roland Kaiser bei LaStrada Graz

x-malMenschStuhl 

Fotos der Angie Hiesl Produktion bei LaStrada Graz 


bestätigen, dass man richtig gesehen hat.


gemütlich,Platz nehmen,Tässchen Kaffee,geliebte Handarbeit,sinnieren,träumen,Klicken,Bilder,Einzigartige,Kampagne,Bild,Gasse,Straße,Foto
Fotos der Angie Hiesl Produktion bei LaStrada Graz bestätigen, dass man richtig gesehen hat

Mit dem Kopf durch die Wand, die Wände hoch gehen… alles schön gehört, doch: an der Wand sitzen, das hat man hierorts noch nicht gesehen. Wir haben mit Fotos festgehalten, was man kaum glauben kann! Grazer Innenstadt Idylle bei hochsommerlichen Temperaturen - da kann man sich schon einmal mit dem Stuhl an die Wand heften und ein bisschen ausspannen. Ein Platz hoch über dem Geschehen an neuralgischen Grazer Altstadt-Szenerien. Angie Hiesl und Roland Kaiser holen mit dieser Installation das Thema „altern“ ins Blickfeld unserer Gesellschaft. Konfrontation mit dem Alterungsprozess auf einer höheren Ebene.


Installation,Thema,Altern,Blickfeld,Gesellschaft,Konfrontation,Alterungsprozess,höhere Ebene,schwindelerregender Höhe
Konfrontation mit dem Alterungsprozess auf einer höheren Ebene.

In schwindelerregender Höhe gemütlich auf einem Stuhl Platz nehmen. Ein Tässchen Kaffee, die geliebte Handarbeit oder einfach nur sinnieren oder träumen… Klicken Sie sich durch die Bilder dieser einzigartigen Kampagne. Erkennen Sie auf dem einen oder anderen Bild die Gasse oder Straße, in welcher das Foto aufgenommen wurde? Das ungläubige Staunen der Passanten spricht Bände zu den Aufnahmen.


,Grazer Innenstadt Idylle,hochsommerliche Temperaturen,Stuhl,Ausspannen,Platz,hoch über dem Geschehen,neuralgische Grazer Altstadt-Szenerien
Ein Platz hoch über dem Geschehen an neuralgischen Grazer Altstadt-Szenerien. 

LaStrada belebt alljährlich auch bei nahezu unerträglicher Hitze die Grazer Innenstadt, sorgt für regen Besucherstrom und liefert einzigartige Bildmotive für unsere Fotosammlung. Lust auf mehr / da capo? Wir haben auch in den vergangenen Jahren einiges an Bildmaterial während dieses Straßenfestivals erfasst – klicken Sie sich durch das Archiv unserer Fotosammlung, Sie werden staunen!


x-malMenschStuhl,Fotos,Angie Hiesl Produktion,Roland Kaiser,an der Wand sitzen,LaStrada Graz,
Mit dem Kopf durch die Wand, die Wände hoch gehen… alles schön gehört, doch: an der Wand sitzen, das hat man hierorts noch nicht gesehen. 

Dienstag, 11. Juli 2017

Viva o Brasil - Internationale Bühnenwerkstatt Graz 2017

Viva o Brasil – Eröffnungsfeier der Int. Bühnenwerkstatt Graz 2017 im Botanischen Garten


Botanischer Garten Graz,Eröffnungsabend,Int. Bühnenwerkstatt,Rhythmus,Farbe,Stimmen,Körper,Willkommensfest,
Imponierend, der Botanische Garten in Graz von Architekt Volker Gienke

Im Botanischen Garten in Graz wurde der Eröffnungsabend der Int. Bühnenwerkstatt mit Rhytmus, Farbe, Stimmen und Körper inszeniert. 

Ein Willkommensfest in die Welt der Bewegungen auf brasilianisch.


Jessica Moretto,Clarissa Rego Teixeira,Viva o Brasil,Eröffnungsfeier,Internationale Bühnenwerkstatt 2017

Im Hintergrund das historische Glashaus, mächtige Bäume und dazu die internationalen Tänzerinnen Jessica Moretto und Clarissa Rego Teixeira aus Brasilien. 

Zwei junge Musiker – Thilo Seevers und Emiliano Sampaio begleiteten den brasilianischen Tanz mit unterschiedlichen Instrumenten. 

Emiliano Sampaio, Welt der Bewegungen,brasilianisch,Hintergrund,historisch,Glashaus,mächtige Bäume,
Emiliano Sampaio begleitete den brasilianischen Tanz mit unterschiedlichen Instrumenten


Einfach einlassen, tanzen, genießen... 


...und Kunstwerke bestaunen im abendlichen Garten bei Sonnenuntergang.


Die internationalen DozentInnen gaben Einblicke in ihre Werkstätten und Performances, die im Laufe der Woche im Botanischen Garten zu sehen sind. 

Thilo Seevers,Harmonika,internationale Tänzerinnen,Brasilien,junge Musiker,Tanz,Dozenten,Instrumente,einlassen,tanzen,genießen
Thilo Seevers beherrscht viel Instrumente – auch die steirische Knopfharmonika

#VivaoBrasil #InternationaleBühnenwerkstatt2017 #JessicaMoretto #ClarissaRegoTeixeira #ThiloSeevers #EmilianoSampaio #BotanischerGartenGraz #Rhythmus #Farbe #Stimmen #Körper #WeltderBewegungen #brasilianisch #internationaleTänzerinnen #Brasilien #jungeMusiker #Tanz #tanzen #Performances

Mittwoch, 1. Februar 2017

‚Der gute Gott von Manhattan‘ im Schauspielhaus Graz

Kritik von Stefan Schmitzer


Claudia Bossard bringt mit "Der Gute Gott von Manhattan" Ingeborg Bachmanns Hörspiel über die Unmöglichkeit der Liebe auf die Bühne. 

Die Aufführung ist kurzweilig, ohne doof zu sein, und hält die Balance zwischen Diskurs und Zauberspiel.


Der "Gute Gott von Manhattan" Ingeborg Bachmann 

 
#newyork #paris #liebe #liebesgedichte #eichhörnchen #gut #brief #manhattan #romeo #julia #gott #ingeborgbachmann #claudiabossard #paulcelan #DerGuteGottvonManhattan #bachmann #bossard #celan #Stefan #Schmitzer #StefanSchmitzer

‚Der gute Gott von Manhattan‘ im Schauspielhaus Graz 

Donnerstag, 12. Januar 2017

Das solltet Ihr nicht versäumen!

tuesday microgrooves Graz: neue CD der Band um Wolfgang Radl. Crossover aus Österreich:  jazz music, Barock und Pop


2016 war ein arbeitsreiches Jahr für die Grazer Jazzformation tuesday microgrooves - so konnte man im Oktober als Headliner beim größten Taiwanesische Jazzfestival in Taichung vor 10.000 jazzbegeisterten Menschen spielen und dank eines erfolgreichen Crowdfundings auch die neue CD fertigstellen, für die sich die Band um Wolfgang Radl einiges einfallen hat lassen.

tuesday microgrooves Graz: Neue CD der Jazz Band um Wolfgang Radl

Die Songs handeln von zwischenmenschliche Beziehungen in allen Facetten. Es geht um Trennung (Old Friends) und Verlust (Tomorrow, I’ll Meet You), um die aktuell seltsamen Zeiten (Rachmaninov is Dead) und die Unmöglichkeit, diese zu ändern (I can’t). Auch besinnen sich tuesday microgrooves wieder verstärkt auf ihren klassischen Background – unterstützt von vier Streichern rund um Ausnahmecellistin Sigrid Narowetz. Auf „Saying I Love You in a Postrock Way“ sind auch einige Bearbeitungen Johann Sebastian Bachs und Antonio Vivaldis zu hören. Gerade hier kann die seit neun Jahren unveränderte Stammformation ihre Kompaktheit im Groove und ihre Feinfühligkeit im Spiel meisterhaft unter Beweis stellen.

Einen erfrischenden Gegenpart zur oberflächlichen Bildchenkultur am Handy setzt die haptische Ausgabe des neuen Werks von tuesday microgrooves; so bietet sich bei dieser Cd, die die Möglichkeit, das Booklet selbst zu basteln, während man zwischen barockem Crossover (Sunset, Summer: Thunderstorm), treibenden Pop (I Got Time) und Electronica (Surprise Me Electronica) auf akustische Reisen gehen kann.


Die CD wird im Rahmen einer Tour durch Österreich und Deutschland vorgestellt, bevor es dann im Herbst 2017 wohl wieder nach Asien gehen wird. Erster Stopp ist die Homebase - am 20.1.17 im Mo.xx in Graz (Beginn: 20 Uhr). Karten können per Mail oder auf der Facebook-Seite von tuesday microgrooves  reserviert werden. 

In Asien (Taichung - Taiwan) sind sie schon länger sehr beliebt und werden wie Rockstars umschwärmt. Sicher wird auch Österreich noch stärker auf diese Band aufmerksam werden.